Hier finden Sie die aktuell gültigen Reklamationsgründe zur Lead-Stornierung. Die Reklamationsinhalte sind für den Leadkauf bei Leadsale geltend.
Bei großen Bestellungen können wir gern Sondervereinbarungen treffen, um Ihren Vertrieb umfangreich zu unterstützen.

Der Telefonanschluss ist nicht vergeben („Kein Anschluss unter dieser Nummer“) und ist auch nicht recherchierbar (z. B. Telefonbuch, Interneverzeichnisse) .

Der  Kunde ist nicht erreichbar (mindestens an 6 verschiedenen Tagen, zu unterschiedlichen Uhrzeiten) und auch nicht über elektronische Verzeichnisse ermittelbar.

Eine richtige Telefonnummer oder E-Mail ist nicht über die allgemein anerkannte Auskunfts-Wege wie Telefonauskunft, internetbasiertes oder normales Telefonbuch  herauszufinden.

Unter dem angegebenen Kommunikationsweg ist der Interessent unbekannt und auch nicht weiter über öffentliche Verzeichnisse ermittelbar.

Der Name oder die Adresse existiert nicht – es wurde keine Anfrage gestellt (Fake Anfrage).

Der Interessent hat sich in der Sparte geirrt. Hier erfolgt eine Kaufpreisanpassung auf die jeweilige Sparte auch wenn diese nicht bestellt oder gebucht wurde.
Ist also ein KVV-Lead bestellt worden, der Kunde wünscht aber nur Beratung zu einer KVZ, so wird der Preis auf das marktübliche Niveau der Sparte angepasst.

Der Interessent oder der Ehegatte des Interessenten ist hauptberuflich als vermittelnder Finanzdienstleister tätig. Ausnahme - Der Interessent vermittelt die gewünschte Sparte nicht und hat deshalb die Anfrage gestellt.

Der Interessent hat bereits innerhalb der letzten 30 Tage eine Anfrage gestellt und wurde durch leadsale.de ausgeliefert. Hierbei sind Reklamationen ausgeschlossen, wo Datensätze bereits durch andere Quellen an den Käufer übermittelt wurden.

Dieser Grund gillt nur bei PKV-Vollversicherung-Anfragen. Der Interessent ist jetzt und voraussichtlich weitere 6 Monate pflichtversichert und hat nicht vor sich in den nächsten 6 Monaten selbständig zu machen


Keine Reklamationsgründe bestehen in den folgenden Fällen:

1) Der Interessent hat bereits bei jemand anderem abgeschlossen oder kein Interesse mehr. Zum Zeitpunkt der Anfrage hat aber Interesse bestanden.

2) Der Abschluss des angefragten Produktes ist möglich, aber wirtschaftlich oder persönlich nicht empfehlenswert (z.B. Steuerspar-Konzepte für Geringverdiener oder Familienversicherung bei Sparte Private Krankenversicherung)

3) Der angegebene Kommunikationsweg ist nicht korrekt, aber leicht über die Auskunft, internetbasiertes oder normales Telefonbuch herauszufinden.

4) Der Interessent hat noch weitere Angebote an anderer Stelle angefordert

5) Der Interessent hat zwischenzeitlich seine Motivation/Interesse hinsichtlich des gewünschten Angebots verloren oder geändert.

6) Der Interessent ist Bankangestellter (außer bei Baufinanzierungsanfragen) oder Ausschließlichkeitsagent und wünscht ein Angebot, kann jedoch aufgrund dieser beruflichen Tätigkeit nicht objektiv vergleichen. Das Angebot muss jedoch für den Anfragenden selber sein, nicht für Dritte Personen.

7) Die Anfrage wurde zwar nicht vom Interessenten persönlich gestellt, jedoch von einer dritten Person (z.B. Eltern) mit dem Wissen und der Einverständnis des Interessenten (Anfragen von Finanzdienstleistern für Kunden sind reklamationsfähig)

Jetzt kostenlos als Leadkäufer anmelden

Anmelden
Ja, informieren Sie mich unverbindlich zu Ihrem Leadservice.
 
1 Beginn 2 Vollständig
Sie haben Fragen?
030 / 688 1238 - 23